Newsletter 21. September 2022

Verehrte KundInnen, liebe InteressentInnen, UnterstützerInnen und MitarbeiterInnen,

bevor wir im Herbst zwei Neuerscheinungen präsentieren, möchten wir heute Manjughoshas verborgene Schätze vorstellen, das sind Bücher, die trotz ihrer Einzigartigkeit bisher nur von wenigen LeserInnen entdeckt wurden. Daher richten wir heute einmal dieses Schlaglicht auf sie.

"Es geht nicht um Glück" von Dzongsar Jamyang Khyentse

„Es geht nicht um Glück“ von Dzongsar Jamyang Khyentse 

Meditierst du, weil du dich gut fühlen und entspannen willst? Oder willst du glücklich werden? Dann wäre nach Dzongsar Jamyang Khyentse wohl der Genuss einer Ganzkörpermassage oder schöner Musik empfehlenswerter. Spirituelle Praxis und ganz besonders die ‚Vorbereitenden Übungen‘ des Vajrayana (Ngöndro) werden uns wohl kaum die Behaglichkeit und Entspannung verschaffen, nach denen wir uns so sehr sehnen – eigentlich blüht uns mit dem Ngöndro genau das Gegenteil. Wenn unser letztliches Ziel nicht Glück, sondern Erleuchtung ist, dann sind die Ngöndro-Praxis und dieses Buch ein perfekter Leitfaden auf dem Pfad zur Befreiung.

Zitat: „Worte sind Abstraktionen, die auf jahrhundertealten Annahmen basieren und so die von uns genutzte Sprache verschleiern und vage werden lassen. Letztendlich ist es nicht genug, den Dharma lediglich zu hören oder darüber nachzudenken, wir müssen ihn auch praktizieren.“ https://shop.manjughosha.de/es-geht-nicht-um-glueck.html 

„Der vortreffliche Pfad zur Erleuchtung“ von Dilgo Khyentse Rinpoche

In diesem Buch erklärt Dilgo Khyentse Rinpoche einen grundlegenden Schlüsseltext buddhistischer Praxis, nämlich die von Jamyang Khyentse Wangpo (1820-1892) komponierten „Vorbereitenden Übungen (Ngöndro)“ des Vajrayana: Zufluchtnahme, die Entwicklung des Erleuchtungsgedankens zum Wohle aller Wesen, die Meditation und Rezitation von Vajrasattva zur Auflösung von Hindernissen auf dem Pfad zur Erleuchtung, das Darbringen des Mandala zur Ansammlung von Verdienst und Weisheit sowie die Entwicklung eines stabilen Vertrauens in den spirituellen Lehrer. 

https://shop.manjughosha.de/der-vortreffliche-pfad-zur-erleuchtung.html

In diesem Buch sind unterschiedliche Vorträge von Dudjom Rinpoche zusammengestellt worden. In einer für ihn typischen prägnanten und direkten Ausdrucksweise werden diese zeitlosen Ratschläge aus dem Herzen eines großen Lehrers hierin zu neuem Leben erweckt.

Zitat: „Wenn es euch gelingt, Kontrolle über euren Geist zu gewinnen, werdet ihr sogar an der Schwelle zum Tod begreifen, dass die Vorstellung vom Sterben nur ein Gedanke ist und die Natur des Geistes gänzlich jenseits von Geburt und Tod liegt.

https://shop.manjughosha.de/elixier-meines-herzens.html 

Weisheitsfunken – Unterwegs zu einem authentischen Dharma im Westen

Gespräche mit buddhistischen Lehrerinnen und Lehrern
Herausgegeben von Doris Wolter

Die Themen und die Interviewpartner dazu sind: 
Essenz des Dharma  Chökyi Nyima Rinpoche, S.H. Sakya Trizin, Zentatsu Richard Baker Roshi, Dzongsar Khyentse Rinpoche
Aspekte des Vajrayana  Dzongsar Khyentse Rinpoche, Chökyi Nyima Rinpoche, Dzogchen Pönlop Rinpoche
Traditionslinien und authentische Vermittlung  Bernhard Tetsugen Glassman Roshi, Pema Chödren, Christine Longaker, Dzongsar Khyentse Rinpoche, Chagdud Khadro
Transformation und Therapie  Claude AnShin Thomas, RinguTulku Rinpoche, Ato Rinpoche
Dharma im Alltag  Tai Situ Rinpoche, Zentatsu Richard Baker Roshi, David Schneider, Bernhard Tetsugen Glassman Roshi
Buddhistische Philosophen im Gespräch  Nishijima Roshi & Ringu Tulku Rinpoche
Buddhistische Reflexionen zur Kunst des Filmens  Dzongsar Khyentse Rinpoche
Sterben, Tod und Leben Zwei Buddhistinnen im Gespräch mit der Begründerin der christlichen Hospiz-Bewegung, Dame Cicely Saunders



Mit Kalligrafien von S.H. Sakya Trizin, Ato Rinpoche, Dzogchen Pönlop Rinpoche, Dzongsar Khyentse Rinpoche, Ringu Tulku Rinpoche, Tai Situ Rinpoche und David Schneider

https://shop.manjughosha.de/weisheitsfunken-unterwegs-zu-einem-authentischen.html

Das Manjughosha-Team wünscht und allen einen wunderschönen Spätsommer!

Newsletter 24. Juni 2022

Verehrte KundInnen, liebe InteressentInnen, UnterstützerInnen und MitarbeiterInnen,

eine der ersten Biografien in unserem Verlag wurde vom Autor kürzlich neu überarbeitet – und wartet auf Leser:

David Chadwick
Krumme Gurke
Leben und Lehre  des Zen-Meisters      Shunryu Suzuki
Über den Mann,  der Zen in den Westen brachte
Sarasvati Edition bei Manjughosha Edition 
Übersetzung: 
Bernd Bender in Zusammenarbeit mit Katja Wiederspahn
Überarbeitete Neuauflage 2022
Paperback, 258 Seiten
ISBN 9783981537109
29,90 Euro 

David Chadwick – langjähriger Schüler von Shunryu Suzuki – schrieb die Biografie seines Meisters. Er erzählt von dessen Kindheit im Japan des Zweiten Weltkriegs und schlägt den Bogen bis zu der Zeit, als der wohl bedeutendste Zen-Meister des 20. Jahrhunderts in San Francisco starb. Shunryu Suzuki verfasste den spirituellen Bestseller „Zen-Geist, Anfänger-Geist“, und die vorliegende Biografie berichtet auch von den Begegnungen mit Alan Watts, Allen Ginsberg und Chögyam Trungpa Rinpoche, die jeweils von ihm stark beeinflusst wurden. Die Atmosphäre der kalifornischen Hippie-Zeit wird sehr lebendig. Das Buch hat Chatwick gerade mit neuen Fakten und inspirierenden Geschichten frisch überarbeitet und Caroline MacLean übertrug das gewissenhaft neu ins Deutsche.

 

Dies scheint für unseren Verlag auch ein Zen-Jahr zu werden, denn es gibt ein Update zum Buch von Kazuaki Tanahashi: 

Painting Peace
Kunst in Zeiten globaler Krisen

Das Buch ist bereits fertig übersetzt – für Lektorat, Layout und Druck brauchen wir aber noch etwas Zeit. Im Oktober sollte es dann im Shop erhältlich sein. Gerade für die aktuelle gesellschaftliche Situation ist das Buch hoch relevant – besonders für Umwelt- und Friedensinitiativen sowie sozialpolitische Projekte. Seine Wirkung und Qualität reichen sicher weit über Kunst und Buddhismus hinaus. Deshalb hat sich die Manjughosha Edition entschlossen, ihm im Herbst eine besondere Werbekampagne zu widmen.
Wer Lust hat mitzuwirken, wende sich bitte bis August/September an redaktion@manjughosha.de.

Hier noch ein Hinweis auf die nächste Online-Veranstaltung mit Dzongsar Khyentse Rinpoche (leider ohne deutsche Übersetzung):

Every day is a journey, and the journey itself is home.

– Matsuo Basho

 

What does home mean to you?

 

Join us for a 

DHYĀNA session

with Buddhist teacher Khyentse Norbu, 
also known as 

Dzongsar Khyentse Rinpoche  

 

on the topic of 

„Home“ 
Sunday June 26, 2022

 

7 pm Bhutan
3 pm CEST, 15h Central Europe, South Africa
2 pm UK, Portugal, Nigeria
4 pm Greece, Ukraine, Russia
10 am Sao Paulo, Halifax
9 am New York
6 am Vancouver

click here to convert to your local time

 

YouTube

https://youtu.be/TeHWoEwX0CQ
English with Sharchop consecutive interpretation

Zoom 1

https://us02web.zoom.us/j/83876882427
English with Sharchop, French, Polish, Portuguese, Russian, Spanish, Tibetan, Cantonese, Japanese and Mandarin consecutive interpretations

Zoom 2

https://us02web.zoom.us/j/89807509301…
English with Mandarin consecutive interpretation

 

Einen guten, entspannten und friedvollen Sommer wünscht 

das Team von Manjughosha

Newsletter 02. März 2022

Verehrte KundInnen, liebe InteressentInnen, UnterstützerInnen und MitarbeiterInnen,

die Manjughosha-Redaktion hat zum Beginn des neuen tibetischen Jahres eine ganz besondere Neuerscheinung für euch parat: die von vielen bereits erwartete deutsche Übersetzung von „Poison is medicine“ – mit hoher Aktualität für unsere Zeit.

Dzongsar Jamyang Khyentse 

Gift ist Medizin

Erklärungen zum Vajrayana

Dzongsar Jamyang Khyentse will das Buch verstanden wissen als Reaktion „auf Missverständnisse und falsche Auffassungen über das Vajrayana, die durch Skandale um Vajrayana-Gurus in den 2010er Jahren zu Tage traten.“ Das Buch sollte aber nicht als Einführung in den Vajrayana-Weg gesehen werden.

Vielmehr habe er das Buch geschrieben, „weil ich möchte, dass wir alle die verschiedenen Themen, die die jüngsten Vajrayana-Guru-Skandale ans Licht gebracht haben, aus möglichst vielen verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und untersuchen. Wie viel wissen tibetische Lamas wirklich über ihre nicht-tibetischen Schüler? Welche Aspekte des tibetischen Buddhismus wurzeln in der tibetischen Kultur und ihren Vorlieben und welche sind im Vajrayana verwurzelt? Warum sehen Vajrayana-Gurus manchmal aus wie Despoten oder Rockstars und benehmen sich auch so?“

Es ist also keine leichte Kost, und ganz sicher nicht geeignet für Menschen, die nichts über das Vajrayana wissen. Aber für viele von uns ist es sicher eine sehr lohnenswerte Lektüre.  Dzongsar Khyentse Rinpoche  wollte nicht, dass dieses Buch gedruckt und verkauft wird, sondern er möchte es frei oder gegen Spende zu Verfügung stellen. Daher stellen wir die PDF-Datei ab sofort im Manjughosha-Shop zur Verfügung. Zum Herunterladen hier klicken. Sie wird auch auf der Website von Siddharthas Intent Global zu finden sein: https://www.siddharthasintent.org/resources/publications/

„Dieses Buch ist all jenen gewidmet, die, anstatt das Vajrayana als primitiven Aberglauben abzutun, das Verdienst haben, neugierig darauf zu sein, was das Vajrayana wirklich ist, und die mutig genug sind, den wunderbaren, kompromisslosen und unumstößlichen Weg zu erforschen und anzuwenden, der sich niemals gesellschaftlichen Normen und Erwartungen beugt.“

Und wer seinen Liebsten zu Losar eine kleine Freude machen möchte, dem empfiehlt die Redaktion noch zwei andere Werke aus dem Verlag:

Ganz besonders für junge – oder auch junggebliebene Menschen, die sich dem Dharma nähern wollen, empfehlen wir: 

Wach auf und erkenne, was wichtig ist von Avikrita Vajra Sayka – ein 28-jähriger tibetischer Lama, der mit diesem Buch eine sehr zeitgemäße Einführung in den tibetischen Buddhismus gibt.

• Eine Ergänzung zum Thema von „Gift ist Medizin“ ist das Buch Der Guru trinkt Schnaps?, ebenfalls von Dzongsar Khyentse Rinpoche.  

Und natürlich finden sich noch viele weitere Werke im Manjughosha-Shop:  Stöbern lohnt sich!

Wir alle freuen uns auf den Beginn des tibetischen Wasser-Tiger-Jahres 2149: am 3. März 2022 feiern wir Losar. Die Tibeter betrachten Losar als eine glücksverheißende Zeit – das neue Jahr, wird gefeiert, um das eigene Leben zu erneuern – oft bekommt das Haus einen frischen Anstrich, die Familie neue Kleider und Schulden werden beglichen. Und die damit verbundene Praxis und das Textstudium beginnen bereits einige Tage vorher. Es ist also sicher ein guter Anlass, die Texte der großen Meister zu studieren oder dies als guten Vorsatz für das beginnende Wasser-Tiger-Jahr wenigstens zu planen.

Gerade erreichte uns noch eine Neujahrsbotschaft von Dzongsar Khyentse Rinpochehttp://siddharthasintent.org/about-us-2/news/2022/new-year-s-resolution/

Mit den besten Wünschen für ein friedvolles Wasser-Tiger-Jahr

Das Team von Manjughosha

In eigener Sache: 
Unser Verlags-Telefon ist (u.a. wegen Home-Office) nicht immer besetzt. Der beste Weg uns zu erreichen ist per E-Mail an info@manjughosha.de

Newsletter – 20.11.2021

Verehrte Kunden*innen, liebe Freund*innen, Unterstützer*innen, Interessenten und Mitarbeiter*innen,

oberflächlich gesehen fühlt man sich erinnert an die Zeitschleife, die der Titelheld im Filmklassiker „Und täglich grüßt das Murmeltier“ durchlebt: wieder ein Jahresende, wieder Pandemie-Notstand, erneute Lockdown-Überlegungen, …  Tiefer betrachtet, zeigen sich aber – neben sicherlich viel Leiden – auch die positiven Entwicklungen: Wir sehen entfernt lebende Freunde, zwar virtuell, aber vielleicht viel öfter als früher. Reale Treffen mit Menschen sind zwar seltener, dafür begegnen wir uns vielleicht umso intensiver und achtsamer. Wir haben es also in der Hand, ob unser Leben die ewige Zeitschleife wird – oder ob wir die erneut angekündigte lange Corona-Zeit der zwischenmenschlichen Distanz nutzen und uns einmal ganz frisch und neu mit den Lehren beschäftigen. 

Und genau das ist auch das Anliegen von „Wach auf und erkenne, was wichtig ist“ – das neue Buch von Manjughosha. Der Autor – Avikrita Vajra Sayka – ein 28-jähriger tibetischer Lama, der in Seattle geboren wurde und derzeit in einem Kloster am Fuße des Himalayas lebt. Er spricht überzeugend und direkt über den buddhistischen Pfad und gibt uns klare Ratschläge, wie wir die Umstände unseres modernen Lebens nutzen können, um liebende Güte, Mitgefühl, Weisheit und unsere Buddhanatur wachzurufen. Dzongsar Jamyang Khyentse sagt über den Autor: „Ich freue mich sehr, dass Avikrita Vajra Rinpoche, obwohl er selbst noch so jung ist, damit begonnen hat, auf moderne junge Leute zuzugehen, mit einer Sprache und einem Stil, die für sie passend sind.“ Avikrita Vajra Sakya ist eine der führenden Persönlichkeiten der jüngeren Generation von Sakya- Gelehrten, -Praktizierenden und -Lehrern. Er ermutigt die Menschen auch, hin und wieder ihre Nasen aus ihren Büchern und ihre Hintern von ihren Kissen zu bewegen und die buddhistischen Lehren in die Tat umzusetzen. Die perfekte Lektüre also nicht nur für die jüngere Genration, sondern sicher für alle ein hilfreicher Reiseführer durch den zweiten Corona-Winter. 



Avikrita Vajra Sayka 
Wach auf und erkenne, was wichtig ist 
Eine Einführung in den tibetischen Buddhismus für junge Menschen mit einem Vorwort Seiner Heiligkeit des Dalai Lama
18,00 €
ISBN 978-3-945731-32-1
132 Seiten, Klappenbroschur

Das Buch geht gerade zum Drucker und kann hier vorbestellt werden, wir erwarten die Auslieferung (auch an alle Spender) bis spätestens Mitte Dezember.



Und als passende Ergänzung und zur Vertiefung in die Lehren und Lebensgeschichten von großen tibetischen Meistern bietet Manjughosha weiteres Lesefutter für die dunkle Jahreszeit. Vier Buchempfehlungen unserer Redaktion: 

Die Auseinandersetzung mit dem Guru-Prinzip ist aktueller denn je – und in „Guru trinkt Schnaps?“ zeigt Dzongsar Jamyang Khyentse durch Geschichten und klassische Beispiele auf, wie wir den Pfad mit offenen Augen und geschärftem kritischen Denkvermögen beschreiten können. „Einen Guru auszuwählen und sich zu entscheiden, ihm oder ihr bis zur Erleuchtung zu folgen, ist genauso heikel, aufregend, lohnend und vernichtend, wie sich zu verlieben und zu heiraten.“
https://www.manjughosha.de/2017/11/der-guru-trinkt-schnaps/

Auch die Lebensgeschichten von großen Meistern, können uns in dunklen Phasen unseres Lebens inspirieren und Kraft geben. In „Strahlende Vollkommenheit“ wird die Lebensgeschichte von Tulku Urgyen Rinpoche erzählt. Er war einer der bedeutendsten Meister des tibetischen Buddhismus im 20. Jahrhundert (und Autor von „Wie es ist“ – Band 1&2 sind auch bei uns erhältlich). Das Buch lädt ein, mit ihm gemeinsam auf ein Leben zurückzublicken, welches ihn in das Herz eines unvergleichlichen spirituellen Reichtums geführt hat. 
https://www.manjughosha.de/2017/08/strahlende-vollkommenheit/

Und weil wir gerade in der Pandemie von vielen und vielem Abschied nehmen mussten, ist auch die Auseinandersetzung mit dem Tod ein stets präsentes Thema – und das Buch „Leben ist Sterben“ ein hilfreicher Ratgeber. Es zeigt auf, wie wir uns auf das Sterben, den Tod und darüber hinaus vorbereiten können.
https://www.manjughosha.de/2019/10/leben-ist-sterben/

 

Wer in der Weihnachtspause eine Meditationsklausur plant, dem legen wir Tsele Natsok Rangdröls „Letztendliche Sicht und Meditation“ ans Herz.
https://www.manjughosha.de/2017/11/letztendliche-sicht-und-meditation/

 

Aber vielleicht schaffen auch die zahlreichen weiteren Biografien und seltenen Texte großer Meister die richtige Inspiration für die kurzen Tage – oder für ein passendes Weihnachtsgeschenk. Stöbert doch einfach einmal durch den Shop. 

Wir wünschen Euch allen schon jetzt einen Winter mit viel Lesespaß, Gesundheit und tiefgründigen Erkenntnissen. Bleibt gesund und zuversichtlich!

Doris, Erika und Michael K.
Das Redaktionsteam von Manjughosha

Newsletter – 29.03.2021

Verehrte Kunden, liebe Freunde, Unterstützer, Interessenten und Mitarbeiter,

wir sind weiterhin angehalten, im Lockdown zu bleiben – auch um Leben zu schützen. Buddhisten gehen seit Jahrtausenden freiwillig in Klausur – und eine frische Haltung gegenüber verordneter Einsamkeit birgt auch eine große Chance, mit dem eigenen Geist intensiver arbeiten zu können. Bei längeren Retreats wird uns geraten, Biografien von großartigen Meistern zu lesen statt zu studieren – warum also nicht auch in dieser Zeit? 
Von den elf Biografien, die wir bisher veröffentlicht haben, möchten wir euch einige heute besonders empfehlen: „Der erleuchtete Vagabund“ (Bio von Patrul Rinpoche, Autor: Mathieu Ricard), „Das Leben und die Zeit von Jamyang Khyentse Chökyi Lodrö“, „Strahlende Vollkommenheit“ (Bio von Tulku Urgyen Rinpoche) und „Leuchtender Mond“ (Bio von Dilgo Khyentse Rinpoche). Eine weitere Inspiration für diese schwierigen Zeiten bieten uns die Lebensgeschichten von Yeshe Tsogyal, Shabkar, Dudjom Lingpa, Tertön Sogyal, Thinley Norbu Rinpoche sowie von Diana Mukpo und Suzuki Roshi.) 

Wir freuen uns auch, euch heute als kleines Ostergeschenk eine neue Aktion in unserem Shop ankündigen zu können: 

„Eckige Ostereier mit spiritueller Füllung“ 
Wir legen jeder Buchbestellung, die bis einschließlich 15. April 2021 bei uns eingeht, das Buch von Dr. Andrea Polard „Auf zwei Flügeln zum Glück“ und eine weitere kleine Überraschung als „eckiges Osterei“ gratis bei. Das Buch von Polard ist ein einfühlsamer Wegweiser zur Transformation des Bewusstseins. Sie verbindet darin westliches Denken mit östlicher Philosophie und hat damit einen lebenspraktischen Ratgeber geschaffen. Außerdem bietet das Buch Unterstützung bei der Entwicklung von vier Qualitäten, um mit der Zerbrechlichkeit des Lebens konstruktiv umzugehen: Kompetenz, Ehrgeiz, Selbstvertrauen und Verbundenheit, die gerade jetzt in dieser schweren Zeit hilfreich sein können. Viel Spaß beim Lesen oder Weiterschenken!

Auch auf unserer Website hat sich einiges getan – ihr findet dort zwei neue Rubriken: Unter „Aktuelles“ veröffentlichen wir jetzt regelmäßig Neuigkeiten rund um den Verlag. Dort erfahrt ihr unter anderem, wenn ein neues Buch erscheint, eine spezielle Rabatt-Aktion im Shop läuft oder interessante Veranstaltungen stattfinden. Auch unsere letzten drei Newsletter sind dort gespeichert. 
https://www.manjughosha.de/aktuelles/

Unter „Glossar“ findet ihr neben dem Aufzählungsglossar aus der Biografie von Shabkar nun auch alle wichtigen Begriffe aus „Strahlende Vollkommenheit“, der Biografie von Tulku Urgyen Rinpoche – eingeteilt in Begriffsglossar – Personen/Orte und das Aufzählungsglossar. Wir werden dieses Online-Glossar im Laufe des Jahres weiter ergänzen mit Einträgen aus anderen Manjughosha-Publikationen. 
https://www.manjughosha.de/manjughosha-glossar-seite/
Regelmäßig vorbeischauen lohnt sich!

 

Unsere nächsten Bücher im Frühjahr/Sommer 21 (Reihenfolge noch offen)

Patrul Rinpoche, Jamgön Mipham, Dodrupchen Jigme Tenpe Nyima u.a. 
Jenseits des gewöhnlichen Geistes 
Dzogchen, Rime und der Pfad der vollendeten Weisheit 
Vorwort von Alak Zenkar Rinpoche, Hrsg. Adam Pearcey

Hierbei warten wir noch auf staatliche Förderung, bis wir das Projekt endgültig umsetzen können. 

Avikrita Vajra Sakya
Wach auf und erkenne, was wichtig ist 
Eine Einführung in den tibetischen Buddhismus für junge Menschen

Ein Crowdfunding hat uns dieses Projekt ermöglicht. Danke an alle Unterstützer!

 

Zum Schluss noch ein Tipp – besonders für Kinder, aber nicht nur: 
Das Projekt #LESSMEATMORELOVE wurde u.a. von Dzongsar Khyentse Rinpoche initiiert. Auf der Website heißt es: Es gibt 84.000 Möglichkeiten, ein Leben voller Freude, Glück und Wohlbefinden zu führen. Dieses Projekt zielt darauf ab, eine einfache Sichtweise mit der Welt zu teilen: Wir alle lieben Tiere, unseren Planeten und unsere Gesundheit. Eine der einfachsten Möglichkeiten, diese Liebe zu zeigen, liegt darin, weniger Fleisch zu essen. https://www.lessmeatmore.love/
Zwei weitere Links führen zu einem seiner neueren Projekte, bei dem es sich um Buddhas Geste bei seiner Erleuchtung und die Wertschätzung der Erde dreht: – Bhumisparsha 2021 – Berührung der Erde:
www.facebook.com/108170137649976/videos/512584666392165 und
www.facebook.com/108170137649976/videos/474166227296963 

Wir wünschen uns allen einen baldigen Frühling und geruhsame Ostertage!
Passt gut auf euch auf und bleibt gesund!

Das Manjughosha Team