Drei Bereiche des Ngari in Tö (stod mnga’ ris skor gsum)

Entsprechend CN, S. 23 sind dies: 1. das Dharma-Land von Mang Yul (mang yul chos kyi skor), 2. das glückverheißende Bönpo-Land von Guge (gu ge g.yung drung bon gi skor) und 3. das Schnee-Land von Purang (spu hreng gangs kyi skor), unterschiedlich geschrieben als spu rangs oder pu hrang.
Alternativ sind diese drei definiert worden als
1. Guge Ya’i Kor (gu ge g.ya’ yi skor), das Schiefer-Land von Guge, 2. Purang Khang gi Kor (spu hreng gangs kyi skor), das Schnee-Land von Purang, 3. Ruthop Chap gi Kor (ru thob chab kyi skor), das Wasser-Land von Ruthop.
Gemäß AC, Band 1, S. 3 sind die drei Bereiche: 1. Purang, Mang Yul und Zanskar (spu hreng, mang yul, zangs dkar) als erster Bereich, 2. Li, Gilgit und Balti (li, bru sha, sbal ti) als zweiter Bereich und 3. Shang Shung, Triteh und Unteres Tö (zhang zhung, khri te/bri ste, stod smad) als dritter Bereich.