Leuchtend klare Glückseligkeit

Das Ziel des buddhistischen Pfades ist die Erleuchtung. Der erleuchtete Geist, der frei von Verblendung und Leiden ist, wird als glückselig und strahlend beschrieben. Um jedoch diese Befreiung vom Leiden zu erlangen und grundlegende Veränderungen in uns selbst herbeizuführen, müssen wir ein tieferes Verständnis unseres Geistes erlangen.

Dieses Buchbeschreibt den Pfad zur Verwirklichung der Mahamudra bzw. der leuchtend klaren Glückseligkeit – dem Geist der Erleuchtung. Die Lehren über Mahamudra – bekannt als das „Große Siegel“ – umfassen hier auch Erklärungen zu den vorbereitenden Übungen und den klar differenzierten Praktiken des ruhigen Verweilens (Shamatha) und der Einsichtsmeditation (Vipashyana). Neben Ausführungen zu Grund, Pfad und Frucht in der Mahamudra-Tradition gibt es praktische Anleitungen dazu, wie wir widerstreitende Emotionen und Hindernisse in der Meditationspraxis überwinden und einen direkten Zugang zu der uns allen innewohnenden Natur des Geistes, unserer Buddha-Natur, erlangen können. 

„Die leuchtend klare Glückseligkeit der Mahamudra stellt unsere eigene wahre Natur dar. Wir könnten sogar sagen, dass wir in unserer eigenen wahren Natur Mahamudra sind.“

Traleg Kyabgön

Dieses Mahamudra-Handbuch behandelt folgende Themen:

  • die Lehren der Mahamudra-Tradition, des „Großen Siegels“
  • die philosophischen Grundlagen der Sicht von Mahamudra
  • die esoterischen, exoterischen und mystischen Perspektiven auf die Natur des Geistes
  • Grund, Pfad und Frucht in der Mahamudra-Tradition
  • vorbereitende Übungen und die Vier Unermesslichen
  • meditative Erfahrungen und Verwirklichung der Buddha-Natur
  • Ruhiges Verweilen (Shamatha) und Einsichtsmeditation (Vipashyana)
  • wie wir Hindernisse in der Meditationspraxis überwinden können
  • wie wir widerstreitende Emotionen auflösen

Download Leseprobe

Einführung in den Mittleren Weg

Mit einem Vorwort von Dzongsar Jamyang Khyentse Rinpoche

„Ich freu mich sehr, dass dieser Text über Madhyamakavatara jetzt auch in Deutsch – der Sprache von Nietzsche und Lili Marleen – erschienen ist. Dies ist ein sehr kostbares Buch, (…) weil es die makellose Weisheit von Buddha Shakyamuni enthält, erhellt und systematisiert durch die großartigen, alten indischen Meister Arya Nagarjuna und Arya Chandrakirti. So trocken und intellektuell diese Unterweisungen dem unvorbereiteten Leser auch erscheinen mögen, möchte ich doch allen Praktizierenden ans Herz legen, diese tiefgründige buddhistische Sichtweise über die Leerheit zu lesen und zu studieren, darüber zu reflektieren und zu meditieren. All dies in dem Wissen, dass wir nicht irgendeine überholte indische philosophische Schule da draußen widerlegen wollen, sondern unsere eigenen innersten Verwirrungen. Selbst wenn ihr keine Debatten in diesem Buches verstehen würdet, wird das bloße Durchlesen das Glaubwürdige sehr unglaubwürdig und das Unglaubwürdige sehr glaubwürdig werden lassen. Und was wäre ein besseres Kennzeichen für einen gut geübten Praktizierenden als ein flexibler Geist?“

Dzongsar Khyentse Rinpoche, Bir, Indien im Dezember 2012

Erzeugung und Vollendung

Erzeugung und Vollendung – Wesentliche Punkte tantrischer Meditation von Jamgön Kongtrul Lodrö Thaye ist einer der wichtigsten Texte zu den wesentlichen Punkten der Meditation für Praktizierende des Vajrayana-Buddhismus. Er beschreibt die Bedeutung und die Wirkung einer solchen Praxis und damit im Wesentlichen auch die buddhistische Sichtweise zur Natur des Geistes und der Wirklichkeit. „Erzeugung und Vollendung“ weiterlesen