Schlagwörter

Unterstützung

Wir brauchen deine Unterstützung! Die kann in Spendenform sein oder in Form von Mithilfe in ausgewählten Bereichen. Wenn du Lust und Zeit hast mitzuwirken, melde dich oder spende eine Summe deiner Wahl, um unsere Projekte zu unterstützen. Wir sind für jede Hilfe dankbar!

PayPal Acceptance  jetzt spenden

Weiteres

„Das ist die Essenz meiner Biographie.“ Ein Zitat von Jamyang Khyentse Chökyi Lodrö ...   Mehr

Wir haben gefeiert! ...   Mehr

Wir feiern mit euch! ...   Mehr

Blick in die Zukunft ...   Mehr


17. September 2018 // Doris Wolter

Heiter und gelassen in einer ruhelosen Welt?

Das neue Buch von Tsoknyi Rinpoche und Ayshen Delemen – ein Handbuch für die Innenwelt – erscheint voraussichtlich zum 8. Oktober 2018

Die atemlose Schnelligkeit unserer Tage fordert uns heraus. Wie wir damit umgehen können, ist zu einer zentralen Frage für uns alle geworden. Inneren wie äußeren Turbulenzen mit heiterer Gelassenheit zu begegnen, bedeutet eine gezielte Hinwendung zu den eigenen Empfindungen und den bewussten Umgang damit. Das Buch wendet sich an Leser mit Interesse an den Zusammenhängen der inneren Welt und beleuchtet das Zusammenspiel von Körper, Geist und Gefühlen aus dem Blickwinkel einer zeitgemäßen buddhistischen Psychologie und Meditationspraxis.

Tsoknyi Rinpoche schreibt: „Wenn wir uns mit dem Ursprung der Liebe in uns verbinden, sind wir zuhause angekommen. Wir erkennen dies daran, dass wir uns vom Innersten her stimmig und in Ordnung fühlen – so wie wir sind. Zu Anfang unseres Lebens, als Kleinkinder, waren wir noch mit diesem natürlichen Grundgefühl verbunden. Doch mit der Zeit ist es uns irgendwie abhanden gekommen. Diese Verbindung sollten wir wieder aufleben lassen, denn das Herz muss von Zeit zu Zeit wieder Kind sein. Das führt uns zu einem wunderbaren Gefühl, mit dem Leben einverstanden zu sein. Wir können dies „grundlos glücklich” nennen. Dies bedeutet nicht, dass wir arglos und selbstvergessen durchs Leben schweben und vor den Problemen der Welt die Augen verschließen.“

Tsoknyi Rinpoche ist ein Meditationsmeister in der Tradition des tibetischen Buddhismus mit regem Interesse an Geistesforschung und westlicher Denkweise. Er lehrt seit über 40 Jahren weltweit Meditation und buddhistische Philosophie und ist bekannt dafür, komplexe Zusammenhänge auf klare, unkomplizierte Weise aufzuschlüsseln.

Ayshen Delemen ist Autorin und langjährige Praktizierende des tibetischen Buddhismus mit starkem Interesse an der Weitergabe einer zeitgemäßen Form des Buddhismus.

Mehr unter http://www.manjughosha.de/2018/09/heiter-und-gelassen/

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden