Schlagwörter

Unterstützung

Wir brauchen deine Unterstützung! Die kann in Spendenform sein oder in Form von Mithilfe in ausgewählten Bereichen. Wenn du Lust und Zeit hast mitzuwirken, melde dich oder spende eine Summe deiner Wahl, um unsere Projekte zu unterstützen. Wir sind für jede Hilfe dankbar!

PayPal Acceptance  jetzt spenden

Weiteres

Heiter und gelassen in einer ruhelosen Welt? ...   Mehr

Wir haben gefeiert! ...   Mehr

Wir feiern mit euch! ...   Mehr

Blick in die Zukunft ...   Mehr


21. August 2018 // Doris Wolter

„Das ist die Essenz meiner Biographie.“ Ein Zitat von Jamyang Khyentse Chökyi Lodrö

Der Rime-Geist prägte Chökyi Lodrös gesamte Lebenseinstellung und große Meister wie er sprechen meist eher zurückhaltend über sich selbst. In diesem kurzen Text aus den Wurzelversen seiner Autobiografie legt er jedoch alle falsche Bescheidenheit ab.

„Wie eine Mutter liebte der vorherige Jamgön Guru (Jamyang Khyentse Wangpo) alle Traditionen gleichermaßen. Er kannte die Unterschiede zwischen den Tantras, Übertragungen und Kernanweisungen jeder Tradition und vermischte oder verwechselte sie niemals. Seine Unterweisungen waren auf die Fähigkeiten jedes Einzelnen abgestimmt, und alle Schulen – Sakya, Gelug, Kagyü und Nyingma – sahen in ihm einen Lehrer ihrer eigenen Linie. Obgleich mir die Qualitäten meines Vorgängers fehlen, ist meine Wahrnehmung eines jeden der acht großen Fahrzeuge im Land des Schnees vollkommen rein. Ungetrübt von den Verdunklungen falscher Sichtweisen habe ich Voreingenommenheit und Verunglimpfung anderer Traditionen ganz und gar aufgegeben. Ich habe mich mit großer Beharrlichkeit bemüht, alle Ermächtigungen, Erklärungen, Kernanweisungen und tantrischen mündlichen Übertragungen zu erhalten, deren Linien noch existieren, und werde in diesem Bemühen auch in Zukunft nicht nachlassen. Ich hege mit absolut reiner Intention den Wunsch, die Unterweisungen zu bewahren, daher gebe ich im Geiste des Rime alle Lehren, die ich empfange, an andere weiter. Zudem habe ich jegliche Kritik, Eifersucht oder Herabwürdigung im Hinblick auf andere Wesen, ob erhaben oder gewöhnlich, völlig aufgegeben. Ich habe Bodhichitta entwickelt und mit einer Motivation, die so rein ist wie das Weiß einer Muschelschale oder einer Lotoswurzel, sind meine Wunschgebete darauf ausgerichtet, dass ich für alle Wesen Gutes bewirken möge. Und ich habe dem Leben aller, die mit mir verbunden sind, Sinn gegeben. Das ist die Essenz meiner Biografie.“

Dies ist ein Auszug aus dem 2. Teil der Großen Biografie von Jamyang Khyentse Chökyi Lodrö:
Ein wundersamer Hain wunscherfüllender Bäume von Kyabje Dilgo Khyentse Rinpoche
Teil zwei: Die besondere Erläuterung der außergewöhnlichen Biografie: Jamyang Khyentse Chökyi Lodrös innere Lebensgeschichte, Kapitel (h) Jamyang Khyentse Chökyi Lodrös Visionen und Erfahrungen…

Das Buch ist fertig übersetzt, wird momentan gesetzt, mit Index versehen und voraussichtlich im Oktober 2018 unter dem Titel Das Leben und die Zeit von Jamyang Khyentse Chökyi Lodrö erscheinen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden